• Technische Hilfeleistung / Verkehrsunfall - PKW brennt

    Datum: 10.05.2019
    Beginn: 12.54 Uhr
    Ende: 14.00 Uhr
     
    Bericht: Zwischen Müden und Hahnenhorn kam es auf dem Bäckerweg im Kreuzungsbereich zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge stießen nahezu ungebremst zusammen. Durch den starken Aufprall fing eines der Fahrzeuge sofort Feuer. Der brennende PKW wurde durch die Feuerwehr Müden/Dieckhorst abgelöscht. Für den Fahrer kam dennoch jede Hilfe zu spät. Er verbrannte in seinem Wagen. Die Fahrerin des zweiten PKW wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 4 ins Krankenhaus transportiert.
     

    Aller Zeitung: Mann verbrennt in Auto – Frau schwer verletzt

         
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Flettmar, Müden/Dieckhorst
  • Wasserrettung / Person im Teich

    Datum: 30.04.2019
    Beginn: 23.01 Uhr
    Ende: 00.00 Uhr
     
    Bericht: Eine Person ist in einen Gartenteich gestürzt und konnte sich nicht selbstständig aus der Lage befreien. Sie wurde von uns aus dem Wasser gerettet und anschließend dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, MTF
  • Brand / Unklare Rauchentwicklung

    Datum: 24.04.2019
    Beginn: 10.37 Uhr
    Ende: 11.30 Uhr
     
    Bericht: Eine Rauchentwicklung wurde von der Waldbrandüberwachungsstation zwischen Winkel und Leiferde, im Bereich Viehmoor lokalisiert. Da unklar war, wo sich der Einsatzort genau befand, wurden neben den Wehren aus der SG Meinersen auch die Kräfte aus Vollbüttel und Ribbesbüttel alarmiert. Nach ausgiebiger Erkundung konnte kein Feuer bzw. keine Rauchsäule festgestellt werden. Später stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung durch ein Gewerbebetrieb in Gifhorn verursacht wurde und der Rauch in unsere Gemarkung gezogen ist.

    News38.de: Öl entflammt – 60 Mitarbeiter in Gifhorn müssen Zwangspause machen

     
    eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16/25, HLF 20
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Ahnsen, Dalldorf, Ettenbüttel, Hillerse, Leiferde, Ribbesbüttel, Vollbüttel
  • Brand / Scheunenbrand

    Datum: 11.04.2019
    Beginn: 05.25 Uhr
    Ende: 07.30 Uhr
     
    Bericht: Eine Scheune brannte in den frühen Morgenstunden in Volkse. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren und dem Umstand, dass der Brand frühzeitig erkannt wurde, konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäudeteile verhindert werden. Während der Löscharbeiten stürzte die Zwischendecke des Gebäudes ein.
     

    Aller-Zeitung: Scheunenbrand: Riesen-Einsatz für die Feuerwehr

     
    (Bildnachweis: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen/Bussmann)
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, GW
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Dalldorf, Hillerse, Leiferde, Ohof, Seershausen
  • Brand / Küchenbrand

    Datum: 25.03.2019
    Beginn: 14.40 Uhr
    Ende: 16.00 Uhr
     
    Bericht: Zu einem Küchenbrand in Müden/Aller wurden die Feuerwehren gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass kein offenes Feuer mehr zu sehen war. Allerdings stellte sich bei der Kontrolle mit der Wärmebildkamera heraus, dass es in den Leichtbauwänden noch schwelte. Somit mussten die unter Atemschutz eingesetzten Kräfte die Wände öffnen um Glutnester zu löschen.
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Böckelse, Ettenbüttel, Flettmar, Hahnenhorn, Müden/Dieckhorst
  • Technische Hilfeleistung / Update zu Einsatz Nr. 6

    Datum: 19.03.2019
    Beginn: 17.30 Uhr
    Ende: 20.00 Uhr
     
    Bericht: Am Montag den 18.03. hat die Untere Wasserbehörde entschieden, die Ölsperre wieder zu entfernen. Daher trafen wir uns am Dienstag gemeinsam mit den Kameraden aus Hillerse und bauten die Ölsperre zurück.  
     
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, GW mit Rettungsboot
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Hillerse
  • Technische Hilfeleistung / Öl auf Oker

    Datum: 15.03.2019
    Beginn: 14.35 Uhr
    Ende: 17.30 Uhr
     
    Bericht: Ein defekter Linienbus verlor gegen 12:55 Uhr in Neubrück(Landkreis Peine) eine größere Menge Diesel. Durch die Regenwasserkanalisation gelang der Kraftstoff auch in die Oker. Daher wurde von der Unteren Wasserbehörde angeordnet, eine Ölsperre im Bereich Hillerse zu installieren. Dazu wurden wir gemeinsam mit den Einsatzkräften aus Hillerse um 14:35 Uhr alarmiert. Der starke Wind und hohe Wasserstand der Oker erschwerten uns an diesem Nachmittag die Arbeit. Dennoch wurde die Ölsperre erfolgreich eingesetzt.  
     

    Aller Zeitung: Feuerwehr errichtet Ölsperre auf der Oker

     
        
    (Bildnachweis: Freiwillige Feuerwehr Hillerse)
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, GW mit Rettungsboot
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Hillerse
  • Brand / Scheunenbrand

    Datum: 15.02.2019
    Beginn: 00.07 Uhr
    Ende: 01.00 Uhr
     
    Bericht: Zum wiederholten Mal wurde ein Feuer an der Biogasanlage in Warmse gemeldet. Lt. Anrufer sollte dort eine Scheune brennen. Vor Ort stellte man fest, dass lediglich die Gasfackel der Biogasanlage zündete und somit kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich war. Aufgrund der Meldung “Scheunenbrand” wurde gleich die Alarmstufe auf B3 gesetzt. Die alarmierten Wehren konnten zum Teil ihre Einsatzfahrt abbrechen.  
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, GW, MTF
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Ahnsen, Böckelse, Müden/Dieckhorst, Päse, Seershausen
  • Technische Hilfeleistung / Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

    Datum: 24.01.2019
    Beginn: 18.00 Uhr
    Ende: 19.00 Uhr
     
    Bericht: Nach einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich B188/ Gifhorner Str. liefen Betriebsstoffe aus. Die Unfallstelle wurde durch uns abgesichert und die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt. Die Säuberung der Straße übernahm das Abschleppunternehmen.
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, GW,
  • Technische Hilfeleistung / Verkehrsunfall

    Datum: 17.01.2019
    Beginn: 15.54 Uhr
    Ende: 17.00 Uhr
     
    Bericht: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag Nachmittag gegen 15:50 Uhr auf der Böckelser Straße, zwischen Päse und Flettmar. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog sich der Fahrzeugführer schwerste Verletzungen zu. Der Fahrer war entgegen erster Meldungen nicht eingeklemmt und konnte vom Rettungsdienst sowie den Feuerwehrkräften aus Flettmar befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 4 in die Medizinische Hochschule nach Hannover transportiert.
     
      
     
    (Bildnachweis: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen/Bussmann)
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, GW
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Flettmar, Müden/Dieckhorst
  • Technische Hilfeleistung / Verkehrsunfall

    Datum: 11.01.2019
    Beginn: 15.24 Uhr
    Ende: 16.30 Uhr
     
    Bericht: Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 11.01. auf der Landstraße 299 zwischen Ahnsen und Müden. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam ein PKW von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer wurde vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehren von Ersthelfern und dem Rettungsdienst befreit. Da zunächst unklar war, ob noch eine weitere Person im Fahrzeug saß, wurde das Umfeld abgesucht. Dies bestätigte sich jedoch nicht.
     
     
     
    (Bildnachweis: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen/Schaffhauser)
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, GW, MTF
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Ahnsen, Müden/Dieckhorst
  • Technische Hilfeleistung / Verkehrsunfall

    Datum: 03.01.2019
    Beginn: 20.32 Uhr
    Ende: 22.00 Uhr
     
    Bericht: Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich auf der B188 zwischen Meinersen und dem Leiferder Kreisel. Ein Kleintransporter kam auf gerader Strecke rechts von der Fahrbahn ab und hat sich anschließend überschlagen. Dabei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und unter seinem Wagen eingeklemmt. Das Fahrzeug musste mittels Hebekissen und Spreizer angehoben werden, um den Fahrer zu befreien. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Anschließend wurde das Fahrzeug per Seilwinde aufgerichtet, da nicht sicher war, wie viele Personen sich im Fahrzeug befanden. Vorsorglich wurde die nähere Umgebung mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Zum Unfallzeitpunkt herrschte auf der B188 extreme Straßenglätte.  
     

    News38.de: Tödlicher Unfall in Meinersen

     
       
    (Bildnachweis: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen/Schaffhauser)
     
    eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/25, GW, MTF
     
    weitere eingesetzte Kräfte: Ahnsen, Leiferde